HEIMATLEBEN 4.0 – NUTZERZENTRIERTE REGIONALVERMARKTUNG

HEIMATLEBEN 4.0 – NUTZERZENTRIERTE REGIONALVERMARKTUNG

Im Weihnachts-Newsletter 2020 des Open Government Labors „HeimatLeben 4.0 Bergstraße-Odenwald“ haben wir angekündigt, die zwei korrespondierenden Themen „Erholung, Freizeit und Tourismus“ bzw. „Regionale Produkte und Lieferketten“ in ein gemeinsames Arbeitspaket „Nutzerzentrierte Regionalvermarktung“ zusammenzuführen.

Nutzerzentrierte Regionalvermarktung „Aus der Region – Für die Region“

Dieses Vorgehen ist nach allen Recherchen und Multiplikatorengesprächen, die seit dem Start von „HeimatLeben 4.0“ im Sommer 2020 geführt worden sind, folgerichtig und ergibt sich auch aus den im Kickoff-Workshop vorgestellten Zielsetzungen für die beiden Projektgruppen.

Die Verantwortlichen der beiden Themenfelder, Karl-Heinz Schlitt und Ottmar Meissner, haben in den letzten Wochen an der gemeinsamen Strategie und der Fokussierung auf bestimmte Kernpunkte bzw. Projekt-Ideen für 2021/2022 gearbeitet.

Dazu finden Sie HIER zum Download, die ausführliche Präsentation „Nutzerzentrierte Regionalvermarktung“. Speziell die Seiten 10 und 11 verdeutlichen die Strategie und benennen auch konkrete Projekt-Ideen, deren Initiierung wir seitens HeimatLeben 4.0 Bergstraße-Odenwald planen.

Im nächsten Schritt möchten wir mit Partnern aus der Region sprechen, die an einer Umsetzung der Projekt-Ideen interessiert sind.

Nutzerzentrierte Regionalvermarktung: Wir suchen Partner für die unsere Projekt-Ideen mit dem Ziel der Umsetzung in 2021/2022

Helfen Sie uns dabei interessierte Partner für die Projekt-Ideen zu gewinnen bzw. sprechen Sie uns an, wenn wir die Vorschläge um weitere Aspekte ergänzen sollten.

Wenn Sie Fragen zur weiteren Vorgehensweise bzw. zu den Projekt-Ideen für 2021/2022 haben, dann stehen wir zu deren Beantwortung gerne bereit.

Ihr Projektteam Regionalvermarktung
Karl-Heinz Schlitt (kschlitt@icloud.com) & Ottmar Meissner (ottmar.meissner@digi-ts.de

Bürgernetzwerk Bergstraße
c/o Transforum e.V.
Berliner Ring 89
D-64625 Bensheim
E-Mail: team@buergernetzwerk.de (Projektbüro)

HeimatLeben 4.0 Bergstraße-Odenwald – Start der Arbeitsgruppe „Regionale Produkte und Lieferketten“

HeimatLeben 4.0 Bergstraße-Odenwald – Start der Arbeitsgruppe „Regionale Produkte und Lieferketten“

Die Auftaktveranstaltung der Initiative „HeimatLeben 4.0“ hat am Montag 28.09.2020 in Lautertal mit 60 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Bürgerschaft stattgefunden. Der Bergsträßer Anzeiger hat darüber berichtet: https://www.morgenweb.de/bergstraesser-anzeiger_artikel,-bergstrasse-geschlossene-lokale-und-logistikprobleme-_arid,1695267.html

Nach der Eröffnungsrede und einer Präsentation der Initiative, wurden 4 Arbeitsgruppen gebildet und über Nutzerbedürfnisse, Herausforderungen und Anforderungen für mögliche Projekte diskutiert. Die Arbeitsgruppe „Regionale Produkte und Lieferketten“ wurde von Ottmar Meissner, Mitglied des Projektteams „Heimatleben 4.0 Bergstraße-Odenwald“ geleitet.

Die Themen der Arbeitsgruppe „Regionale Produkte und Lieferketten“ der Initiative „HeimatLeben 4.0“

Aus der Diskussion der Arbeitsgruppe die sich bei der Auftaktveranstaltung mit dem Thema „Regionale Produkte und Lieferketten“ beschäftigte, haben sich 3 Projekt-Themen (Marktplätze, Logistik und Vermarktung) herauskristallisiert, bei denen es Handlungsbedarf gibt.

Die Darstellung im folgenden Bild zeigt Ihnen kurz, was wir unter den 3 Projekt-Themen verstehen:

Im nächsten Schritt möchten wir den Kreis der Interessierten an diesen 3 Projekt-Themen um Akteure erweitern, die nicht bei der Auftaktveranstaltung waren, sich aber trotzdem für die Entwicklung der Themen in der Region Bergstraße-Odenwald interessieren und mitarbeiten möchten.

Weitere Mitwirkende in der Arbeitsgruppe „Regionale Produkte und Lieferketten“ sind herzlich willkommen

Gemeinsam möchten wir in der Arbeitsgruppe im nächsten Schritt, vertiefende Erkenntnisse sammeln, Wertschöpfungsnetzwerk und eine Community aufbauen, sowie über Wissenstransfer konkrete Projekte in der Region initiieren.

Mit dem Sammeln von Erkenntnissen wurde sofort gestartet

Den Teilnehmern der Arbeitsgruppe „Regionale Produkte und Lieferketten“ war es wichtig, weitere Erkenntnisse zu sammeln und dazu die Erzeuger und Vermarkter regionaler Produkte von der Bergstraße und aus dem Odenwald zu befragen.

Eine SurveyMonkey basierte Online-Umfrage https://www.surveymonkey.de/r/6WCSFS3 wurde mit dem Ziel gestartet, bis Freitag 30. Oktober 2020 die Rückmeldungen der Erzeuger und Vermarkter zu bekommen.

Das formulierte Ziel der Arbeitsgruppe: „Handel und Vermarktung von regionalen Produkten in der Region Bergstraße-Odenwald stärken, die Lieferkette vom Erzeuger zum Konsumenten in stationärer und digitaler Form weiterentwickeln und an den Bedürfnissen der Konsumenten ausrichten.

Aufbau eines Wertschöpfungsnetzwerks von dem alle Beteiligten profitieren.“

Die Arbeitsgruppen Präsentation gibt es hier zum Herunterladen.

Regelmäßig aktualisierte Informationen zum Projekt “HeimatLeben 4.0” finden Sie auch auf unseren Social Media Kanälen:

Die Heimatleben 4.0 Arbeitsgruppe „Regionale Produkte und Lieferketten“ ist offen für weitere Mitwirkende. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen für die Arbeitsgruppe, Hr. Ottmar Meissner, ottmar.meissner@digi-ts.de