^ Home 5 News 5 Am Wochenende 1. Online-Würdekongress

Am Wochenende 1. Online-Würdekongress

Presseerklärung:

Am Wochenende erster Online-Würdekongress – von, mit und für Bürger/innen –

 

Am Wochendende findet erstmals ein von Bürger/innen ehrenamtlich organisierter online-Kongress zum Thema „Würde“ statt. Entstanden aus Dialogen des Bürgernetzwerks organisierten mehr als 50 Personen unter der Leitung von Stefanie Menzel ein buntes Programm, bei dem sich alles darum dreht, Würde im Alltag erlebbar- und fühlbar – zu machen. Anmeldungen sind noch möglich unter www.visionwuerde.de. Alle Inhalte sind auch nach dem Wochenende noch abrufbar.


 

Die unantastbare Würde des Menschen: Was heißt das heute konkret – in Schulen und Kindergärten, im Gesundheitswesen oder in der Pflege, beim Streiten in den Social-Media-Plattfomen, in der Politik oder am Arbeitsplatz? Darum geht es beim zweitägigen Online-„Kongresstival“ mit Speakern, Workshops, kulturellen und künstlerischen Angeboten, die am 24. und 25.10.2020 gestreamt und moderiert werden.  Akteure aus verschiedenen Lebensbereichen beleuchten die Dringlichkeit des Themas. Künstler, Autoren, Wissenschaftler, Politiker, Coaches, Journalisten, Altenpfleger, Finanzberater und viele andere mehr sorgen für ein breites Spektrum.

Ideengeberin und Treiberin der Veranstaltung ist Stefanie Menzel, im Hauptberuf Coach für Persönlichkeitsentwicklung.  Sie wünscht sich, dass Würde ihren Platz im Alltag findet und Menschen Wege finden, in der heutigen Zeit einerseits mit ihrer eigenen Würde umzugehen  und andererseits die Würde der anderen achten: „Die Würde ist essenziell, wenn wir Menschen in einer neuen Form zusammenleben wollen“, sagt Menzel. „Sie kann zum Kompass werden und einer zukunftsorientierten Gesellschaft Orientierung bieten.“  

Hans-Peter Meister, der Initiator des bundesweiten Bürgernetzwerks, gratuliert dem Team Würde zu einem großartigen Einsatz und einer vielseitigen Veranstaltung. Er verspricht, dass das Bürgernetzwerk auch nach dem Wochenende weiter die Diskussionen unterstützt: „Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Das beschäftigt in unseren Veranstaltungen viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zwar landet man schnell bei grundsätzlichen Werten; aber schwierig wird es immer dann, wenn konkret über den Alltag der Menschen diskutiert wird. Wir bieten allen Interessierten mit dem Kongresstival und danach in unseren regionalen Netzwerken die Gelegenheit, darüber zu reden und gemeinsam konkrete Vorschläge zu entwickeln.“  


 

Anmeldungen sind noch möglich unter:

www.visionwuerde.de.

Auf der Website gibt es weitere Informationen zum Thema.

Für Nachfragen:

Hans-Peter Meister, Rossdorfer Straße 22, 60385 Frankfurt, Telefon 0170 – 327 3666

Stefanie Menzel, Im Vogelsang 10, 67273 Weisenheim am Berg, Telefon 0170 – 855 4406